Upcoming - Vorabinformation zu neuen Kapton® Varianten

DuPont entwickelt laufend neue Varianten der erfolgreichen Kapton® HN - Folie. Damit reagiert DuPont auf immer speziellere Anforderungen vom Markt. Beispielhaft sein die Variante Kapton® EN genannt, die bis zu einer Stärke von 7,5 µm erhältlich ist. Damit wird man den modernen Anforderungen in z.B. Smartmobil-Anwendungen gerecht. Die sehr dünne Folie baut auch in Multilayer-Konstruktionen sehr wenig auf und reduziert so den Platzbedarf in der Höhe.

Wichtiger Hinweis: Dies sind Vorabinformationen für Produkte, die noch nicht kommerzialisiert sind und deren Verfügbarkeit noch nicht gesichert ist. Interessenten erhalten jedoch gerne Vorab-Muster!


Kupferdraht-Isolation (Spiralwicklung)

Die folgenden Produkte sind Weiterentwicklungen von Kapton® FN, Kapton® FCRC oder Kapton FMT.

Kapton® 110ECRC074 ist eine Multilayer-Konstruktion: Auf eine 19µm starke Polyimidfolie ist eine 9µm starke Fluorpolymerbeschichtung aufgebracht. Der Gesamtaufbau ist nur 28µm stark.
Die wärmeaktivierbare Fluorpolymer-Beschichtung ermöglicht eine gute Haftung zu Kupfer und zu sich selbst. Kapton 110ECRC074 ist für die Isolation von Kupferdrähten (magent wire) gedacht, die auch Teilentladungen ausgesetzt sein können. Es wird eine sehr gute Haftung erzielt, so dass auch relativ enge Biegeradien erzielt werden können. Die Folie hat eine Durchbruchspannung von 3,9 kV. (CMC, Okt. 2018)

Kapton® 100EWS064 ist eine Multilayer-Konstruktion: Auf eine 16µm starke Polyimidfolie ist eine 9µm starke Fluorpolymerbeschichtung aufgebracht. Der Gesamtaufbau ist nur 25µm stark.
Die wärmeaktivierbare Fluorpolymer-Beschichtung ermöglicht eine gute Haftung zu Kupfer und zu sich selbst. Die hohe Durchbruchspannung von 3,7 kV und die geringe Stärke ermöglichen eine Kupferdraht-Isolation, die extrem wenig aufträgt und dennoch eine hohe Temperatur- und Spannungsfestigkeit aufweist. (CMC, Okt. 2018)