Weiterverarbeitungsmöglichkeiten bei CMC

Die CMC Klebetechnik ist nicht nur ein reiner Beschichtungsbetrieb für Folien (Gewebe, Vliese). Es stehen vielfältige Veredelungsschritte zur Verfügung.

Der umfangreiche Maschinenpark umfasst das Schneiden von Rollen, Stanzen von Formteilen, Laminieren und Formatieren sowie die Herstellung von Nullserien auf Laborbeschichtungsanlagen und Flachbett-Schneidplottern. Auch Fräsen von Materialplatten bis mehrere Millimeter Dicke ist möglich.

Schneiden

Beschichtete und unbeschichtete Folien (Gewebe, Vliese) können in 1/10 mm Schritten kundenspezifisch auf die benötigte Breite geschnitten werden. Dabei entstehen Rollen zwischen 5 m und ca. 2.500 m Länge, je nach Material.

Laminieren

Es besteht die Möglichkeit, Materialbahnen bis 1.400 mm zu laminieren. Dadurch können verschiedene Produkte miteinander kombiniert werden, z.B. ein Gewebe mit einer Folie. Die Laminierung erfolgt bei Raumtemperatur bis max. ca. 120°C.

Formatieren

Es stehen mehrere Anlagen zum Ablängen und Formatieren von Folien (Gewebe, Vliese) zur Verfügung. Von kleinen Rechtecken im Postkartenformat bis ca. 1.500 x 1.500 mm können sehr exakte Zuschnitte angeboten werden. Verarbeitet werden können Materialien aus dem Hause CMC oder beigestelltes Material.

Stanzteile, Formteile, Etiketten

Auf mehr als einem Dutzend Stanzanlagen können wenige Tausend bis einige Hunderttausend Stanzteile hergestellt werden. Verwendete Techniken sind Hubstanzen (diskontinuierlich, gut für kleine Serien geeignet) und Rotationsstanzen (kontinuierlicher Stanzvorgang, gut für größere Serien oder hohe Stanzgenauigkeit). Bei einfachen Stanzteilen werden günstige Bandstahlschnittwerkzeuge eingesetzt, für anspruchsvolle Materialien oder große Stückzahlen (Standzeit des Werkzeugs) auch Vollschnittwerkzeuge oder Stanzzylinder.

Schneidplotter, Kleinserien und Prototypen

Für die Herstellung von Kleinserien (einige Hundert Teile), Nullserien und Prototypen sowie Stanzteilen mit komplexen Konturen oder aus Materialien, die schwer zu stanzen sind, stehen zwei Hochleistungs-Schneidplotter der Firma ZÜND zur Verfügung. Die maximale Teilegröße beträgt etwa 2,5 m x 3,0 m. Es können Materialien zwischen etwa 10 µm und 3.000 µm bearbeitet werden.

Beschichten inklusive Entwickeln, Beraten und Testen kundenspezifischer Beschichtungslösungen

Das eigentliche Kerngeschäft und eine der wichtigsten Kompetenzfelder der CMC Klebetechnik. Wie alle zuvor beschriebenen Leistungen können auch die Beschichtungen ganz individuell gestaltet werden. Eine Vielzahl verschiedener Kleberarten, viele verschiedene Träger (Folien, Gewebe, Vliese) und Variationen in der Schichtdicke lassen wenig Wünsche offen. Dadurch ist eine Anpassung an die Anforderungen der Kundenanwendung möglich. Etwa 50% der Produkte von CMC Klebetechnik sind kundenspezifische Anwendungen. Einige Beschichtungen erfolgen auch im Lohn, d.h. der Kunde stellt zum Beispiel die Folie bei, die dann bei der CMC Klebetechnik beschichtet wird.