Hochvoltanwendungen: Schwachpunkt Grenzflächen

Mit der immer größeren Verbreitung der Hochvolttechnik in der E-Mobility entstehen auch neue Problemfelder, die Automobilbauer (OEM) und Zulieferer so bislang nicht kannten. Denn bei Betriebsspannungen unter 100V (12VDC, 24VDC und 48VDC) treten Erscheinungen wie Gleitentladungen nicht auf. Doch ab 400VAC können Gleitentladungen (Partial Discharge) zu Problemen führen, die bislang im Automobilbau eher unbekannt waren.

DC Messtechnik bei Hochvoltanwendungen

Fehler bei der Interpretation von DC-Messungen vermeiden. Misst man einen für DC vorgesehenen Stromkreis mit AC kann bei großen parallelen Flächen (Kondensator) ein Messfehler auftauchen, der einen Isolationsfehler vermuten lässt.

Kapton® für E-Mobility

Kapton®-Folien sind bekannt dafür, Ihre Funktionen wie Isolation, Flammbarriere, Wärmeleitung oder Teilentladungsbeständigkeit im harschen Industrie- und Automobilbetrieb extrem lange zu behalten.

Wie wichtig sind Beschichtungen auf wärmeleitenden Folien?

Die Vorteile von Isolationsfolien sind die geringe Materialstärke (meist nur 0,025….0,05 mm), die sehr hohe Spannungsfestigkeit und die geringe Wegstrecke, die für den Wärmetransport benötigt wird. Dadurch wir der Nachteil der geringen spezifischen Wärmeleitfähigkeit in vielen Fällen vollständig ausgeglichen (Faustregel: bei gleichem angestrebten Wärmestrom muß bei doppelter Materialstärke ein Material mit doppelter spez. Wärmeleitung eingesetzt werden).

Thermal Management in der Elektronik

Eine bekannte Faustregel aus der Elektronik besagt, dass eine Reduktion der Temperatur um 10°C die Lebensdauer eines Bauelements verdoppelt. Das zeigt: Thermal Management ist ein wichtiges Thema für LED Anwendungen, Solar-Konverter und zum Beispiel Leistungselektronik wie z.B. IGBT-Einheiten. Eben überall da, wo Wärme in eng begrenzten Räumen entsteht und zur Überhitzung führen kann.

Lebensdauer von Hochvoltbatterien erhöhen

Auf absehbare Zeit wird in einem vollelektrischen Fahrzeug die Batterie ein erheblicher Kostenfaktor darstellen. Die Rohstoffe für Lithium-Ionen-Batterien und deren Fertigung bis hin zum Batteriemanagement-System sind vergleichsweise teure Bestandteile eines einbaufertigen Batteriepacks. Darum lohnt es sich, die Lebensdauer solcher Energiespeicher massiv zu erhöhen.

Isolationswerkstoffe für Hybrid- und vollelektrische Automobile

Das erste „Automobil“ von Carl Benz von 1886 kam noch weitgehend ohne Elektrik aus – die Hochspannungszündanlage stellte nahezu die gesamte Elektrifizierung dar. Heutige Fahrzeuge ähneln dagegen „rollenden Schaltschränken“, die mit zunehmender Elektrifizierung des Antriebs immer höhere Anforderungen an die Isolierwerkstoffe stellen.

Nichtschrumpfende Kapton®-Isolierhülsen

CMC Klebetechnik bietet auf Basis der bekannten Kapton® HN Folie Isolierhülsen mit hervorragenden Eigenschaften an. Die Hülsen können kundenspezifisch in einem weiten Bereich hergestellt werden – sei es der Durchmesser, die Länge oder die Wandstärke.

Kapton® FN - Bänder für Drahtisolationen

Kommt es bei Kabeln auf eine hohe chemische Resistenz, eine ausserordentliche Strahlungsbeständigkeit, geringe Brennbarkeit, sehr gute Wärmebeständigkeit und hohe Spannungsfestigkeit an, ist eine Isolation mit Kaptonfolien eine elegante Lösung.

Reducing creepage distances with Kapton® FN

Electric devices in outdoor applications, under high thermal stress or in "dirty" environments require specialized powerful insulation surfaces so that the normal creepage distances specified in the standard don’t start to increase indefinitely.

Kriechstrecken verringern mit Kapton® FN

Elektronische Geräte in Aussenanwendungen, bei hohen Temperaturbelastungen oder in „schmutziger“ Umgebung benötigen besonders leitungsfähige Isolationsoberflächen, damit die in der Norm vorgeschriebenen Kriechstrecken nicht ins Unermessliche steigen.